Mittwoch = Mitten in der Woche

Heute war wieder ein Tag. Unbeschreiblich, leider negativ.
Seit ich Freitag bei Jonas war ist viel passiert und nichts zugleich. Mitlerweile bin ich süchtig, nach seiner Nähe. Am liebsten würde ich ihn jeden Tag sehen aber das geht nicht. Er muss arbeiten und ich in die Schule gehen. Das Abitur klopft an meine Türe und langsam kann ich es nicht mehr ignorieren, auch wenn ich bei den momentanen Temperaturen immernoch hoffe das es draußen erfriert. Im Mai ist es so weit. Im Januar aber muss meine Facharbeit schon fertig sein.
"Mach dir nicht so einen Kopf.Du bist klug, du schaffst das schon." Am Sonntag hat Jonas das zu mir gesagt, als ich mal wieder panisch geworden bin. Wir lagen kuschelnd auf seinem Sofa und er strich mir liebevoll die Haare aus dem Gesicht. Die blaue Kuscheldecke hielt mich warm aber nicht so warm wie seine Anwesenheit. Egal was alle davon halten, dass ich mir Jonas ausgesucht habe, ich liebe ihn.
Seit Sonntag habe ich ihn aber nicht mehr gesehen. Jeden Abend ruft er mich an und wir reden ein wenig. Alles banales Zeugs, es ist kein Ersatz.
Mir war kalt und ich rieb die Hände aneinander, 3 Tage habe ich ihn jetzt schon nicht mehr zu Gesicht bekommen. Jetzt hatte ich einen Mann der mir die Hände wärmen konnte, mich küsste und liebte so wie ich war, dennoch war ich jetzt alleine. "Jonas", dachte ich "kannst du nicht hier bei mir sein?" Versuchshalber drehte ich mich um, um nachzusehen ob er vielleicht hinter mir stand und ich magische Fähigkeiten hätte. Hatte ich natürlich nicht, Jonas war sicherlich noch zuhause am programmieren von irgendeinem dummen Programm. Ja es ist sein Job, aber ich bin seine Freundin! Sollten wir es da nicht schaffen uns zu sehen?? Wir waren ja noch nichtmal eine Woche ein richtiges Paar. Wir beide hatten beschlossen, dass wir erst seit Freitag offiziell zusammen waren. Das hatte mehrere Gründe: erstens wollte ich nicht das es so aussah als wären wir schlagartig zusammen gekommen, dass würde nämlich die Vermutung nahe legen, dass wir beide keine Alternative gehabt hätten oder das ich leicht zu haben sei. Zweitens wusste es meine Freundin erst seit Samstag und sie wäre sonst toal beleidigt, wenn ich es ihr so viel Später erst gesagt hätte und drittens hatte ich dann ein besseres Gefühl weil ich nichts überstürzt hatte sondern nochmal darüber geschlafen hatte, so wie es doch bei wichtigen Entscheidungen immer das Beste war.
Ich freute mich unglaublich auf nächsten Samstag, zwar würde ich Jonas hoffentlich Morgen schon sehen aber, Tamara hatte am Samstag Geburtstag und hatte mich eingelden. Das war jetzt nichts verwunderliches, sie war ja meine beste Freundin aber sie hatte auch Jonas eingelden. Am Samstag würde ich die beiden also offiziell einander vorstellen. Tamara und Jonas kannten sich zwar schon flüchtig aber sie hatten kaum miteinander gesprochen und waren beide der ansicht, dass ich sie einander bekannt machen sollte.
Samstag war daher der große Tag, der Tag an dem Jonas und ich das erste mal als Paar auftreten würden. Ich hatte mit ihm am Telefon darüber gesprochen wie wichtig für mich das für mich war und er hatte gelacht und gesagt: "Kleines wir werden den Kan schon schaukeln." Sollte das jetzt heißen es wird gut gehen? Oder wir werden es überstehen? Ich für meine Teil hatte schon geplant was ich anhaben würde und auch was Jonas anziehen sollte (nur vorsichtshalber, er verviel manchmal noch in die alten Kleidungspannen zurück). Alles sollte perfekt werden. Meine Finger fuhren zärtlich über das silberne Glitzertop, das ich durch zufall, gefunden hatte.
Meine Mathematikhausaufgabe lag wärendessen immernoch bedrohlich auf meinem Schreibtisch und schien mich anzustarren. "Ich mach dich ja gleich, jetzt nerv mich nicht!" schade das mein Heft nicht klug genug war um das zu begreifen. Kein bischen weniger angriffslustig lag es auf der Lauer.
"Da gibt es wohl nur eins" dachte ich und erhob mich zögernd aus meinem bequemen Sessel. Mit kalten Fingern griff ich nach den Mathesachen und stecke sie tief ins Regal. Was man nicht weiß macht einen nicht heiß, und was ich nicht sehe, versaut mir auch nicht den Tag. Gutnacht Mathe.
Gutenacht Mittwoch, hoffentlich ist der Donnerstag spannender!

25.11.09 17:45

Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen